Ein Kommunikationsweg für jede Gefahrenlage

Ein Kommunikationsweg für jede Gefahrenlage

Jeder kann von Großbränden, Hochwasser, Chemieunfällen, Unwettern mit Stromausfällen oder anderen plötzlich auftretenden Gefahren betroffen sein. Gefahrenabwehr und Schadensbegrenzung sind ohne schnelle und reibungslos funktionierende Kommunikation jedoch nicht denkbar. Das betrifft die Alarmierung der Einsatzkräfte ebenso wie die Warnung der Bevölkerung. Je nach Gefahrenlage, werden Alarm- oder Warnnachrichten von unterschiedlichen Instanzen ausgelöst. Das stellt heute noch ein Problem dar. Deshalb setzt das e*Warn-Konzept an diesem Punkt an. Konkret:

  • Zivilschutz- oder Verteidigungsfall: Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) löst über SatWaS eine Warnung aus. e*Warn überträgt die Warnung des BBK unverzüglich an die e*Warn-Endgeräte.
  • Ausfall Kritischer Infrastrukturen (KRITIS): KRITIS-Betreiber lösen die Warnung aus. e*Warn überträgt die Warnung und Verhaltensinformationen vom KRITIS-Betreiber verzögerungsfrei an die e*Warn-Endgeräte der Anwohner des betroffenen Gebiets.
  • Umweltkatastrophe: Das Lagezentrum des Landkreises löst z.B. Hochwasser-Alarm aus. e*Warn überträgt den Alarm und Verhaltensinformationen vom Landkreis-Lagezentrum verzögerungsfrei an die e*Warn-Endgeräte des betroffenen Gebiets.
  • Großschadenslage: Das Lagezentrum der Stadt löst z.B. bei Chemieunfall Alarm aus. e*Warn überträgt den Alarm und Verhaltensinformationen vom Lagezentrum der Stadt verzögerungsfrei an die e*Warn-Endgeräte der betroffenen Straßenzüge.
  • Unwetter: Der Deutsche Wetterdienst gibt z.B. Sturmwarnung für den Osten Schleswig-Holsteins aus. e*Warn überträgt die Warnung und Verhaltensinformationen unverzüglich von der DWD-Zentrale zu den e*Warn-Endgeräten (z.B. e*Warn-Sirenen) der betroffenen Kreise in Ost-Schleswig-Holstein.

Damit erfüllt e*Warn wichtige Forderungen des BBK an ein Warnsystem für alle Gefahrenlagen: Es ist flexibel adressierbar, räumlich skalierbar und ermöglicht die dezentrale Aktivierung durch alle im Katastrophenschutz Verantwortlichen.

e*Warn führt verschiedene Warninformationsquellen zusammen, bereitet die Nachrichten sekundenschnell auf und verteilt sie sicher an die entsprechenden Zielgruppen.

Copyright © e*Message 2014 | Impressum