e*Warn-Endgeräte: effizient und flexibel

e*Warn-Endgeräte: effizient und flexibel

Als Schnittstelle zum Bürger sind Endgeräte zur Warnung ein wichtiger Bestandteil der gesamten Warnkette.

Ihre wesentliche Aufgabe besteht darin, die Aufmerksamkeit der zu warnenden Personen zu jeder Zeit (also auch während des Schlafes) durch akustische und / oder optische Signale auf sich zu lenken und notwendige Informationen bzw. eindeutige Handlungshinweise zu übermitteln.

Im Zusammenhang mit einem Bevölkerungswarnsystem müssen sie alle erdenklichen Bedrohungssituationen abdecken können und in jeden Haushalt integrierbar sein.

Eine entsprechend hohe Akzeptanz der Endgeräte in der Bevölkerung ist für die erfolgreiche Einführung eines solchen Systems von großer Bedeutung und unbedingt zu berücksichtigen.

Warngeräte mit „Doppelnutzen“ zur Erhöhung der Akzeptanz

Eine Möglichkeit, die Akzeptanz von Warn-Endgeräten in der Bevölkerung zu erhöhen, sehen wir darin, den Nutzwert eines Gerätes um den „Warnnutzen“ zu erweitern.

Geräte im Haushalt mit „Doppelnutzen“:

  • Rauchwarnmelder für Wohn- und Schlafräume mit integrierter e*Warn Erweiterung
  • Satellitengestützte Funkwetterstationen mit den aktuellen Wetterprognosen erweitert durch die e*Warn-Funktion
  • Elektronische Werbesysteme oder „Stadtmöbel“ mit e*Warn-Funktion

Deutscher Feuerwehr Verband

Auch der Deutsche Feuerwehr Verband (DFV) fordert in seiner '''politischen Agenda zur Bundestagswahl 2013''', insbesondere Rauchwarnmelder in Privatwohnungen künftig mit einem Warnmodul zu versehen. Weiterhin wird festgestellt, dass auf Grund des Doppelnutzens eine flächendeckende Ausstattung von Wohnhäusern mit Rauchwarnmeldern mit Weckeffekt erstrebenswert ist. Durch diesen Doppelnutzen wird auch eine hohe Akzeptanz für den verpflichtenden Einbau in Wohnungen erreicht. In vielen gewerblichen Objekten sind Brandmeldeanlagen vorhanden, die ebenfalls einzubinden sind.

e*Warn-Endgeräte:

Als Betreiber von landesweiten Funkrufnetzen und Anbieter von Alarmierungs- und Informationsdiensten sehen wir uns nicht primär als Endgerätehersteller. Dennoch möchten wir natürlich Endgeräte anbieten, die optimal auf unser Netz abgestimmt sind, um auch an dieser wichtigen Schnittstelle höchste Qualität zu gewährleisten.

Um dies zu erreichen, sehen wir unsere Rolle in

  • der Bereitstellung des e*Warn-Endgeräte-Interfaces/-Protokolls,
  • der Entwicklung, Erprobung des e*Warn-(Empfänger-)Moduls (e*WM), sowie dessen Bereitstellung an interessierte Partner,
  • der Gewinnung von kompetenten Endgeräte- / System-Herstellern, die in der Lage sind, die allgemein anerkannten Endgeräte- / System-Anforderungen erfolgreich umzusetzen und
  • der Überleitung dieser Entwicklungsergebnisse zu den interessierten Endgeräte- / System-Herstellern.

Mit der Überleitung des e*Warn-Endgeräte-Interfaces und des e*Warn-Moduls an die Hersteller bieten wir außerdem eine umfangreiche praktische Unterstützung bei der Erprobung unter exklusiven Betriebsbedingungen.

e*Warnsirene
e*Warn-Rauchwarnmelder
 

e*Warnsirene (links),
e*Warn-Rauchwarnmelder (Einsatz in Feldversuchen geplant) (rechts)

e*Warn-Komponenten für Partner zur Integration in neue Produkte:

e*Warn-Modul

e*Warn-Modul (e*WM)

Copyright © e*Message 2014 | Impressum